· 

Wer ist die zukünftige First Lady Jill Biden?


Im Januar nächsten Jahres wird nicht nur der neue US-Präsident Joe Biden in das Weiße Haus in Washington einziehen, sondern auch seine Frau Dr. Jill Biden. Doch wer ist die ehemalige Second Lady und bald neue First Lady eigentlich und wer zieht mit den beiden noch ins Weiße Haus?

Jill Biden | Foto: White House
Jill Biden | Foto: White House

Jill Biden wurde am 3. Juni 1951 in Hammonton, New Jersey, als Jill Tracy Jacobs geboren und wuchs zusammen mit vier Schwestern bei ihren Eltern, einem Bankier und einer Hausfrau, in Willow Grove, Pennsylvania, auf. Ihren heutigen Ehemann lernte sie im März 1975 während ihrer Studienzeit an der University of Pennsylvania auf einem Blind Date kennen, das Joes Bruder Frank arrangiert hatte. Jill Biden ist Joe Bidens zweite Ehefrau. Die erste Frau des zukünftigen Präsidenten, Neilia Hunter, die er 1966 geheiratet hatte, starb am 18. Dezember 1972 bei einem Verkehrsunfall. Aus der Ehe der beiden gingen drei Kinder hervor: Joseph Robinette III (genannt Beau), Robert Hunter und Naomi Christina. Naomi Christina kam ebenfalls bei dem Autounfall ums Leben, die beiden Söhne wurden schwer verletzt. Beau Biden starb im Jahr 2015 an den Folgen eines Gehirntumors. Am 8. Juni 1981 erblickte Ashley Blazer das Licht der Welt, die gemeinsame Tochter von Jill und Joe Biden.

Mehr über Biden, die Wahl und Donald Trump liest du hier
Mehr über Biden, die Wahl und Donald Trump liest du hier

Von Beruf ist die ehemalige Second Lady leidenschaftliche Lehrerin und unterrichtete viele Jahre lang an verschiedenen Bildungseinrichtungen. 1993 rief sie die Brustkrebsstiftung "Biden Breast Health Initiative" ins Leben, die mehrere tausend Schülerinnen und Schüler über Brustkrebs und dessen Vorsorge informierte. Im Jahr 2007 promovierte Biden mit 55 Jahren an der University of Delaware und darf sich seitdem Dr. Jill Biden nennen. Auch während ihrer Zeit als Second Lady der Vereinten Staaten von Amerika gab Dr. Biden ihre Profession nicht auf und arbeitete weiterhin als Lehrerin am Delaware Technical & Community College. Ans Aufhören ihrer Lehrerkarriere denkt die baldige First Lady auch heute nicht. In einem Interview mit CBS Sunday Monday gab sie bekannt: "If we get to the White House, I'm going to continue to teach. It's important, and I want people to value teachers and know their contributions and lift up their profession."

Die Politik und das Leben von Kamala Harris
Die Politik und das Leben von Kamala Harris

Politisch liegt ihr Augenmerk neben dem Themenbereich Bildung auch auf Familien von Militärangehörigen. Sie möchte sich in den kommenden Jahren für eine kostenlose College-Ausbildung einsetzen, sowie sich für Krebsforschung engagieren und weiterhin Militärfamilien unterstützen.

Dr. Jill Biden und Joe Biden sind aber nicht die einzigen, die ab Januar 2021 das Weiße Haus ihr neues Zuhause nennen dürfen. Zusammen mit den Bidens ziehen auch wieder zwei Hunde mit ein: Champ und Major. Während der zwölf Jahre alte Champ die Bidens bereits Anfang 2009 ins Weiße Haus begleiten durfte, sieht Schäferhund Major sein neues Zuhause für (mindestens) die nächsten vier Jahre im Januar zum ersten Mal. Major ist der erste "First Dog" aus einem Tierheim, im Frühjahr 2018 adoptierten ihn die Bidens bei der Tierschutzorganisation Humane Association in Wilmington, Delaware.

 

- Lara Heiße, Chefredakteurin


Dir hat dieser Artikel gefallen? Teile ihn doch mit deinen Freunden, das hilft uns unheimlich!
 😊

Übrigens: Bei uns erscheinen mehrmals pro Woche Artikel aus den Ressorts Politik, Wirtschaft, Gesellschaft, Lokales und Kultur. Folge uns auf Social Media, um nichts mehr zu verpassen. Wir freuen uns, dich als Leser begrüßen zu dürfen! 😊

Lies gleich weiter

Gastbeitrag: So gestaltest du deinen Trainingsplan richtig
Gastbeitrag: So gestaltest du deinen Trainingsplan richtig

Kommentar schreiben

Kommentare: 0