· 

Was feiern Christen eigentlich an Pfingsten?


An Weihnachten feiern Gläubige Jesus’ Geburtstag und an Ostern seine Auferstehung. Aber jedes Jahr stelle ich mir wieder die gleiche Frage: was feiern Christen eigentlich noch mal an Pfingsten?

 

Für gläubige Christen ist Pfingsten um einiges mehr als nur ein langes Wochenende oder der Beginn der Schulferien, denn es ist neben Weihnachten und Ostern das wichtigste Fest im Kirchenjahr – das Fest des Heiligen Geistes. Das Wort „Pfingsten“ kommt vom griechischen Wort „pentecoste“ und bedeutet so viel wie „der Fünfzigste“, denn Pfingsten wird genau 50 Tage nach Ostern gefeiert und läutet damit offiziell das Ende der Osterzeit ein. Die Kirche feiert an den Pfingsttagen außerdem Geburtstag, denn laut der Bibel begegnete den Jüngern Jesu am 50. Tag nach Kreuzigung und Auferstehung der Heilige Geist, der sie mit der Gabe segnete, alle Sprachen sprechen zu können und sie ermutigte, den christlichen Glauben in die Welt zu tragen. Dieser Moment gilt somit als Anfang des missionarischen Wirkens des Christentums und damit als Beginn der Glaubensverkündung.

Feste Traditionen, die alle Christen gleichermaßen zelebrieren wie an Weihnachten oder Ostern gibt es an Pfingsten nicht. Es gibt aber durchaus regionale wie überregionale Bräuche an und um Pfingsten, wie zum Beispiel den Kötztinger Pfingstritt in Bayern. Diese Männerwallfahrt ist eine der größten ihrer Art und ist außerdem eine der größten berittenen Bittprozessionen Europas. Seit 1412 ziehen an Pfingstmontag mehrere hundert Reiter betend auf geschmückten Pferden und in Tracht gekleidet und unter dem Geläut der Kirchenglocken vom Niederbayerischen Bad Kötzting durch das Zellertal nach Steinbühl. In der Wallfahrtskirche St. Nikolas in Steinbühl findet im Anschluss an den etwa sieben Kilometer langen Ritt der Reitergottesdienst statt, bevor sich die Männer anschließend wieder um 12 Uhr auf den Heimritt machen. Mit dem Te Deum endet zurück in Bad Kötzting der kirchliche Teil des Pfingstrittes. Aufgrund der Corona-Krise muss der Pfingstritt in diesem Jahr jedoch ausfallen.

 

Lara Heiße, Chefredakteurin

Kommentar schreiben

Kommentare: 0