· 

Knives Out - wortwörtlich ein Mordsspaß


Wer sich nach einer fast altmodisch erscheinenden Verbrecherjagt ohne mächtiges CGI-Gewitter und ständig wechselnden Schauplätzen sehnt, für den ist "Knives Out - Mord ist Familiensache" von Regisseur und Drehbuchautor Rian Johnson genau das Richtige. "Knives Out" feierte bereits im September des letzten Jahres auf dem Toronto International Film Festival Prämiere und startete am 2.01.2020 in den deutschen Kinos. Auch durfte die Komödie bereits neben einigen Auszeichnungen mehrere Nominierungen einfahren, so zum Beispiel drei Nominierungen für die Golden Globe Awards 2020, darunter in der Kategorie Bester Film - Komödie oder Musical. 



Die Ausgangssituation des Films ist schnell erklärt: Einen Tag nach der Feier seines 85.Geburstags wird der berühmte Kriminalautor Harlan Thrombey, gespielt von Christopher Plummer, mit durchgeschnittener Kehle und blutigem Messer in der Hand tot in seinem Haus aufgefunden.

 

Todesursache? Klarer Selbstmord.

 

Das behaupten zumindest die Polizeibeamten Lieutenant Elliot (Lakeith Stanfield) und Trooper Wagner (Noah Segen). Der von einem Unbekannten auf den Fall angesetzte Privatdetektiv Benoit Blanc (Daniel Craig) sieht das jedoch etwas anders und nimmt die exzentrische Familie des verstorbenen Autors ganz genau unter die Lupe - eine Mammutaufgabe, wie sich bald herausstellt, denn jeder der Verwandten hat auf seine Art und Weise ordentlich Dreck am Stecken. 

Regisseur Rian Johnson | Bild: Dick Thomas Johnson from Tokyo, Japan [CC BY 2.0 (https://creativecommons.org/licenses/by/2.0)]
Regisseur Rian Johnson | Bild: Dick Thomas Johnson from Tokyo, Japan [CC BY 2.0 (https://creativecommons.org/licenses/by/2.0)]

Natürlich soll hier nicht verraten werden, wer denn nun genau hinter Harlans Tod steckt. Aber eines sei an dieser Stelle gesagt: Johnson schafft es, den Zuschauer bis zuletzt in die Irre zu führen. Jeder der Charaktere hätte ein eindeutiges Motiv für den Mord - aber wer war es denn jetzt? Wenn man denkt, den Fall endlich gelöst zu haben, bringt ein neuer Hinweis wieder alles durcheinander. So bleibt der Film in seinen gesamten 130 Minuten bis zur letzten Sekunde spannend und unvorhersehbar. Die Zeit vergeht wie im Flug und über zwei Stunden Laufzeit fühlen sich gerade einmal an wie eine. Was den Film aber neben seiner verwinkelten Geschichte so unfassbar unterhaltsam macht, ist der Humor. Wer gerne über derbe Scherze lacht, für den ist "Knives Out" genau das Richtige.

Jamie Lee Curtis | Bild: Gage Skidmore [CC BY-SA 3.0 (https://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0)]
Jamie Lee Curtis | Bild: Gage Skidmore [CC BY-SA 3.0 (https://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0)]
Don Johnson | Bild: Peter Kudlacz [CC BY 2.0 (https://creativecommons.org/licenses/by/2.0)]
Don Johnson | Bild: Peter Kudlacz [CC BY 2.0 (https://creativecommons.org/licenses/by/2.0)]
Chris Evans | Bild: Chairman of the Joint Chiefs of Staff from Washington D.C, United States [Public domain]
Chris Evans | Bild: Chairman of the Joint Chiefs of Staff from Washington D.C, United States [Public domain]

Michael Shannon | Bild: Gordon  Correll [CC BY-SA 2.0 (https://creativecommons.org/licenses/by-sa/2.0)]
Michael Shannon | Bild: Gordon Correll [CC BY-SA 2.0 (https://creativecommons.org/licenses/by-sa/2.0)]
Daniel Craig | Bild: www.GlynLowe.com from Hamburg, Germany [CC BY 2.0 (https://creativecommons.org/licenses/by/2.0)]
Daniel Craig | Bild: www.GlynLowe.com from Hamburg, Germany [CC BY 2.0 (https://creativecommons.org/licenses/by/2.0)]
Riki Lindhome | Bild: Gage Skidmore [CC BY-SA 3.0 (https://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0)]
Riki Lindhome | Bild: Gage Skidmore [CC BY-SA 3.0 (https://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0)]

Der Film ist wortwörtlich ein "Mordsspaß" mit großer Starbesetzung. Jamie Lee Curtis schlüpft für den Streifen in die Rolle der Linda Drysdale, Harlan Thrombeys taffe Tochter. Lindas konservativer Ehemann Richard, der gerne einmal gegen illegal eingewanderte Flüchtlinge wettert, wird verkörpert von Don Johnson und Chris Evans spielt den bei allen unbeliebten gemeinsamen Sohn Ransom, der - um seine Familienmitglieder zu provozieren- mit Ausdrücken nur so um sich schmeißt. Michael Shannon bekommen wir in der Rolle des Walt Thrombeys zu sehen, ebenfalls Sohn des Kriminalautors, der sich um dessen Vertragsgeschäfte kümmert und mit Donna verheiratet ist, die von Riki Lindhome gespielt wird.

In "Knives Out" gerät keiner der Charaktere in den Hintergrund. Jeder ist auf seine Art und Weise unvergesslich - sei es durch Charme, Witz oder einfach, weil er herrlich unsympathisch ist. Johnson spricht in seinem Film zwar auch ernste Themen wie zum Beispiel die Lage illegaler Einwanderer in den Vereinigten Staaten von Amerika an, er macht die Handlung dadurch allerdings nicht zu schwer. Gut platzierter Humor lässt den Zuschauer trotzdem immer wieder schmunzeln oder auch gerne einmal laut lachen. Diese schräge Krimikomödie ist definitiv ein gelungener Start in das Kinojahr 2020 und ein absolutes "Must-See" für Krimifans.

 

- Lara Heiße, Chefredakteurin

 

____

[Werbung in eigener Sache]

Wenn du unser Überleben sichern, uns unterstützen und einmalig spenden willst, kannst du das per Überweisung mit dem Verwendungszweck "Spende" an:

Lara Heiße

IBAN: DE48 7933 0111 0000 4334 13

BIC: FLESDEMMXXX

 

Informationen zur monatlichen Unterstützung, zu Inseraten und zu Patreon gibt es auf Unterstützung