· 

Hinter den Kulissen des Bayerischen Landtags – das Landtagsshadowing 2019


Einmal den bayerischen Landtag von innen zu sehen und einen Politiker bei seiner täglichen Arbeit zu begleiten, ist wohl ein Traum vieler politikinteressierter Jugendliche. Für einige junge Menschen aus dem gesamten Gebiet des Freistaates Bayern ging dieser Wunsch während des Landtagsshadowings der Grünen Jugend im Oktober in Erfüllung. Eine Woche lang durften sie an der Seite eines ihnen zugeteilten MdLs die politische Welt hinter den Türen des Maximilianeums aus nächster Nähe kennenlernen. Zusammen mit ihrem Abgeordneten des Bündnis 90/Die Grünen bekamen die „Schatten“ die Gelegenheit, an einer Fraktionssitzung teilzunehmen, Ausschüsse zu besuchen, Gesprächen beizuwohnen und die Aktuelle Stunde der Plenumssitzung live zu verfolgen. Selbst organisieren mussten die TeilnehmerInnen dafür nur die Fahrt nach München, um die Unterkunft sowie um die Fahrkarten für den Münchner ÖPNV kümmerten sich die Organisatoren der GJ.

Maximilianeum (Quelle: Michael J Fromholtz [CC BY-SA 4.0 (https://creativecommons.org/licenses/by-sa/4.0)])
Maximilianeum (Quelle: Michael J Fromholtz [CC BY-SA 4.0 (https://creativecommons.org/licenses/by-sa/4.0)])

Das Landtagsshadowing begann für die meisten der TeilnehmerInnen am frühen Montagmorgen mit der Anreise in die Landeshauptstadt. Nach einem kurzen Zwischenstopp im Hostel, ging es für die Gruppe auch schon einmal quer durch die Stadt, direkt zu den Räumlichkeiten des Bayerischen Landtags. Dort angekommen, wurden die Hausausweise für die Woche verteilt, bevor anschließend die Landtagsabgeordnete Gisela Sengl in einem Saal der Grünen die Einführung übernahm. Sie erklärte den „Schatten“ kurz die Abläufe der kommenden Tage und die verschiedenen Aufgaben der Abgeordneten, bevor diese auf ihre Abgeordnetenbüros verteilt wurden. Die kommenden Tage waren gefüllt von vielen verschiedenen individuellen Aktionen an der Seite der Abgeordneten. Von Lobbygesprächen bis Sitzungen war alles dabei.

Abgeordnete Gisela Sengl (Quelle: www.gruene-fraktion-bayern.de)
Abgeordnete Gisela Sengl (Quelle: www.gruene-fraktion-bayern.de)

Aber auch die Abendgestaltung nach Feierabend kam während dieser Zeit nicht zu kurz. Bereits am zweiten Tag stand ein Besuch des Münchner Dokuzentrums auf dem Plan. Dort bekamen die „Schatten“ eine private Führung durch das Museum, voll mit vielen interessanten Beiträgen zum Thema Nationalsozialismus. Am Abend darauf ging es für die Gruppe in eine Bar zu einem gemütlichen Barabend zusammen mit dem Bundestagsabgeordneten Anton Hofreiter. An diesem Abend lernten die „Schatten“ nicht nur Anton kennen, sondern auch einige andere junge Menschen der Grünen Jugend München.

Münchner Dokuzentrum (Quelle: muenchen.de)
Münchner Dokuzentrum (Quelle: muenchen.de)

Ich durfte während meiner Zeit den Abgeordneten Christian Zwanziger bei seiner täglichen Arbeit begleiten. Christian vertritt seit der Landtagswahl 2018 den Stimmkreis Mittelfranken im Bayerischen Landtag und arbeitet dort als Sprecher für Landesentwicklung und Tourismus. Zusammen mit ihm stand für mich ein Besuch des Arbeitskreises Ökologie auf dem Programm, sowie der Besuch der Fraktionssitzung des Bündnis 90/Die Grünen. Auch verschiedene Treffen mit anderen Abgeordneten und unterschiedlichen Organisatoren waren dabei, darunter auch ein Vortrag des Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Clubs (ADFC). 

Abgeordneter Christian Zwanziger (Quelle: gruene-fraktion-bayern.de)
Abgeordneter Christian Zwanziger (Quelle: gruene-fraktion-bayern.de)

Das letzte große Ereignis für mich war der Besuch der Aktuellen Stunde der Plenarsitzung am Donnerstagmorgen. Die Sitzung startete mit einem Gedenken an die Opfer des Attentats in Halle, das am Vortag die gesamte Bundesrepublik erschütterte. Ein Mann hatte versucht, ein Massaker in einer Synagoge anzurichten. Als er die verriegelte Tür des Gebäudes nicht aufbrechen konnte, erschoss der Täter zwei Passanten, weitere Menschen wurden verletzt. (weitere Hintergründe auf Tagesschau.de)

 

Thematisch drehte sich die Aktuelle Stunde um Demokratie und Meinungsfreiheit im Kontext der friedlichen Revolution vor 30 Jahren und der Wiedervereinigung Deutschlands. Eingereicht wurde das Thema für diese Sitzung von der AfD-Fraktion, die von beinahe allen Rednern der anderen Parteien an diesem Tag scharf kritisiert wurde, vor allem für ihre wiederkehrenden rassistischen Äußerungen in der Öffentlichkeit. Nach der Aktuellen Stunde ging es im Plenarsaal weiter mit der Regierungserklärung von Bayerns Ministerpräsident Dr. Markus Söder, die viele von uns „Schatten“ zusammen mit den Mitarbeitern und Praktikanten unserer MdLs in den Abgeordneten Büros via Livestream verfolgten.

 

Fazit

Alles in allem war das Landtagsshadowing ein großer Erfolg. Die ganze Woche hindurch stand mir Christian für alle Fragen zur Seite, hat mir sämtliche Abläufe erklärt und mir Kollegen vorgestellt. Das Landtagsshadowing war für mich als Politikstudent eine einmalige Gelegenheit, die gelernte Theorie aus meinen Vorlesungen hautnah in der Praxis zu erleben. Die Geschehnisse hinter den Türen des Maximilianeums live zu erleben, war definitiv eine große Bereicherung. 

 

- Lara Heiße, Chefredakteurin

 

____

[Werbung in eigener Sache]

Wenn du unser Überleben sichern, uns unterstützen und einmalig spenden willst, kannst du das per Überweisung mit dem Verwendungszweck "Spende" an:

Lara Heiße

IBAN: DE48 7933 0111 0000 4334 13

BIC: FLESDEMMXXX

Informationen zur monatlichen Unterstützung, zu Inseraten und zu Patreon gibt es auf Unterstützung


Kommentar schreiben

Kommentare: 0